Gesunder Babyschlaf: Tipps für gutes Ein- und Durchschlafen

Beim Anblick ihres selig schlummernden Babys geht allen Eltern das Herz auf. Doch wie kommt der Nachwuchs gut in und durch die Nacht? Ein Patentrezept gibt es nicht. Dafür sind schon die Kleinsten zu unterschiedlich. Die gute Nachricht ist aber: Wir haben hilfreiche Tipps und Tricks für einen guten Babyschlaf, die nicht nur uns, sondern schon viele Elterngenerationen vor uns gerettet haben. Drei wichtige Dinge gleich zu Beginn:

  1. Der Mythos „Durchschlafen“:

    Auch wenn immer mal wieder zu lesen ist, dass 9 von 10 Kindern mit 12 Monaten durchschlafen: Selbst dann schläft nicht einmal die Hälfte der Kleinen durch, sondern wacht ein- bis zweimal pro Nacht auf. Babys und Kleinkinder müssen das Ein- und Durchschlafen erst lernen.

  2. Die Schlafphasen von Babys:

    Babys schlafen viele Stunden am Tag, aber ihre Schlafzyklen sind kürzer als die von Erwachsenen. Erst nach und nach lernen die meisten Kinder, längere Phasen durchzuschlafen. Aber keine Angst: Alles hat seine Zeit! Eine ruhige Schlafumgebung und liebevolle (wenn auch müde) Eltern sind immer noch das Wichtigste, um schlafen zu lernen.

  3. Das Schlafverhalten ist bei jedem Baby anders:

    Manche Neugeborene schlafen nach wenigen Wochen durch, andere Babys schlafen lieber tagsüber und sind nachts gerne wach. Als Eltern könnt ihr euer Kind liebevoll begleiten und gute Bedingungen für einen gesunden Schlaf schaffen. Trotzdem hat jedes Baby zunächst seinen eigenen Schlafrhythmus. Deshalb steht das Babybett im ersten Lebensjahr oft im Schlafzimmer der Eltern. So könnt ihr sofort reagieren, wenn das Baby wach wird oder euch braucht.

Tipp: Mit dem Trösten und Beruhigen ein bis zwei Minuten warten, wenn sich das Baby bewegt und etwas quengelt. So kann es lernen, ohne Hilfe wieder einzuschlafen.

Die besten Bedingungen für guten Babyschlaf

Baby schlafen | Baby auf Schlafkissen

Ihr könnt den Schlaf und das Schlafverhalten eures Babys nicht erzwingen, aber ihr könnt die besten Voraussetzungen für eine entspannte Wohlfühlumgebung schaffen. Achtet dabei auf Folgendes:

  • Die richtige Raumtemperatur für einen gesunden Babyschlaf liegt bei etwa 18 °C. Babys können ihre Körpertemperatur noch nicht so gut regulieren wie Erwachsene und brauchen besonders sorgfältigen Schutz vor Hitze, aber auch vor Kälte.

  • Eine ruhige Schlafumgebung sorgt für Entspannung und ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit.

  • Babyschlafsäcke aus wärmenden und gleichzeitig atmungsaktiven Materialien haben sich zum Schlafen besonders bewährt. Sie bieten genügend Platz zum Strampeln und die Kleinen können sich keine Decke über den Kopf ziehen oder zudecken.

Unser Tipp: Der Schlafsack sollte jedoch nicht zu groß sein, da sonst durch die Öffnungen an Hals und Armen zu viel Wärme entweicht und die Gefahr besteht, dass der Schlafsack über den Kopf rutscht. Eine zusätzliche Decke sollte nicht verwendet werden.

Rituale, die Babys beim Einschlafen helfen

Es gibt viele Dinge, die Kindern das Einschlafen und Durchschlafen erleichtern. So ist es zum Beispiel wichtig, eine angenehme Atmosphäre im Kinderzimmer zu schaffen. Mit stimmungsvollen Schlummerlichtern oder Steckdosenlampen, die beruhigende Bilder an die Decke projizieren, gelingt dies wie im Schlaf. Aber auch leise, vertraute Melodien aus Spieluhren oder Mobiles helfen den Kleinen, zur Ruhe zu kommen.

Damit ist ein guter Grundstein gelegt für ein gemeinsames abendliches Einschlafritual, das Vertrautheit und Geborgenheit zwischen Kindern und Eltern schafft. Wie dieses Ritual aussieht – ob mit dem Vorlesen einer Geschichte aus dem Lieblingsbuch, dem gemeinsamen Anschauen eines Bilderbuches oder dem Kuscheln auf dem Sofa – ist von Kind zu Kind, von Familie zu Familie unterschiedlich.

HABA-Vorlesegeschichten entdecken

Unglaublich wirksam: das Anti-Traummonster-Spray

Ein Traummonster lauert im Schrank oder unter dem Bett? Dann kommt das Anti-Traummonster-Spray gerade recht. Mit ihm verschwinden aufgeweckte Störenfriede wie von Zauberhand. Und das Beste daran: Es ist kinderleicht herzustellen. Alles, was ihr dazu braucht, ist eine leere, saubere Sprühflasche ohne Etikett, eine Schere, Klebstoff und die Anti-Traummonster-Spray-Schablone.

Sicherheit mit einem Nachtlicht 

Kinder lieben Nachtlichter zum Einschlafen. Es nimmt ihnen die Angst vor der Dunkelheit und schafft eine wohlige, geborgene Atmosphäre.

Schnuller immer griffbereit

Einschlafen ist eine Sache, durchschlafen eine andere. Ein Schnuller, der immer griffbereit ist, hilft dabei. Damit es nachts kein langes Suchen mehr gibt, gibt es den kuscheligen Schnullerhasen. An einem seiner langen Ohren befindet sich ein Druckknopf, der Babys bestes Stück immer bei sich trägt. Und dank seiner Größe fällt der Hase auch nicht so leicht durchs Gitter. Endlich ruhige Nächte für alle!

Zum Schnullerhasen

9 Tipps, damit Ihr Baby gut schläft 

  1. Angenehme Schlafumgebung mit beruhigendem Nachtlicht

  2. Babybett im 1. Lebensjahr im Elternschlafzimmer

  3. Raumtemperatur: nicht über 18°C

  4. Pucken von Säuglingen bis 4 Monate (eng in Tuch oder Decke wickeln)

  5. Schlafsack statt Decke 

  6. Tagsüber viel frische Luft

  7. Geregelter Tagesablauf mit Entspannungsphasen

  8. Reize ab etwa einer Stunde vor dem Schlafen reduzieren

  9. Angenehme Einschlafrituale wie Kuscheln, Lieder singen und Geschichten erzählen.

Häufige Fragen zum Thema Baby und Schlaf

Ab wann schlafen Babys durch?

Wie lange darf ein Baby schlafen ohne Pause?

Wie viele Stunden Schlaf braucht mein Baby?

Wie kann ich mein Baby zum Einschlafen bringen?

Jetzt mehr entdecken

Lest die neuesten Artikel rund um den Familienalltag

Kinder brauchen Musik | Header-Image

Kinder brauchen Musik

Beitrag lesen
Visuelle Wahrnehmung | Header-Image

Visuelle Wahrnehmung bei Babys

Beitrag lesen
Entwicklungsschritte von Babys & Kleinkindern | Header Image

Entwicklungsschritte von Babys & Kleinkindern

Beitrag lesen
Krabbeln lernen Spielzeug | Header-Image

Spielzeug zum Krabbeln lernen

Beitrag lesen
Kognitive Entwicklung | Header-Image

Kognitive Entwicklung von Kindern

Beitrag lesen
Akustische Wahrnehmung fördern | Header Image

Akustische Wahrnehmung fördern

Beitrag lesen
Baby Schlafen | Header-Image

Baby schlafen

Beitrag lesen
Hausmärchen_Header_Image

Kinder- & Hausmärchen

Beitrag lesen
Gute-Nacht-Geschichten | Header-Image

Gute-Nacht-Geschichten

Beitrag lesen
Baby zum Krabbeln animieren | Header-Image

Baby zum Krabbeln animieren

Beitrag lesen
Schlafstörungen bei Kindern | Header Image

Schlafstörungen bei Kindern

Beitrag lesen
Rituale für Babys & Kleinkinder | Header Image

Rituale für Babys & Kleinkinder

Beitrag lesen